Handreichung des DA NRW AV-Medienworkshops

Das Medium Film ergänzt als historische Quellengruppe, besonders in Kombination von Bild- und Toninformationen, die traditionellen überwiegend schriftlichen Quellen und ermöglicht ein ganz anderes Eintauchen und Nacherleben des Gezeigten.

Die langfristige Erhaltung dieses Kulturguts stellt die Einrichtungen und Dienststellen, die sich damit beschäftigen, vor große Herausforderungen. Einerseits besteht ein großer Handlungsdruck, da die technischen Rahmenbedingungen mit einer schnellen Entwicklung einhergehen und Systeme und Formate einem rasanten Alterungsprozess unterworfen sind. Und andererseits handelt es sich um einen komplexen Themenkreis, der genaue Kenntnisse der Materie voraussetzt.

Das Digitale Archiv NRW (DA NRW) hat es sich zur Aufgabe gemacht, digitale und digitalisierte
Informationen zu sichern und ihre Lesbarkeit und Interpretierbarkeit zu erhalten. Diese Aufgabe kann
nur so gut erfüllt werden, wie das Ausgangsmaterial ist. Eine unprofessionelle oder fehlerhafte
Digitalisierung kann im Nachgang in den technischen Systemen des DA NRW nicht mehr verbessert
werden.

Die vorliegende Handreichung des DA NRW AV-Medien Workshops (s. https://www.danrw.de/service/veroeffentlichungen) setzt an diesem Punkt an und beschreibt die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung des Film- (und Audio-) Materials. Das besondere Augenmerk liegt auf den Altformaten, die durch ihre Obsoleszenz – also ihr veralten und aus der Mode kommen – besonders gefährdet sind.
 

Ziele der Handreichung sind es,

  • möglichst konkrete und praxisnahe Vorgehensweisen zu beschreiben, die die Grundsatzüberlegungen auf die täglichen Herausforderungen und die Infrastrukturen in NRW herunterbrechen,
  • bei der Bewertung und Erschließung zu unterstützen,
  • aufzuzeigen, an welcher Stelle eine Einrichtung noch mit „Bordmitteln“ gute Ergebnisse erzielen kann und ab welchem Punkt die Heranziehung von Fachleuten unumgänglich erscheint,
  • den Gedächtnisinstitutionen Kriterien an die Hand zu geben, nach denen gute Anbieter gefunden und für die Digitalisierung ausgewählt werden können,
  • und für rechtliche Rahmenbedingungen zu sensibilisieren.