KONTAKT

Ansprechpartnerin: Katja Linnenschmidt
E-Mail: kommunalvertreter(at)d-nrw.de

Ansprechpartnerin: Cansu Aktepe
E-Mail: kommunalvertreter(at)d-nrw.de

 

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Der digitale Antrag zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung steht auf der Sozialplattform zur Nachnutzung bereit

Über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung können die Bürger:innen finanzielle Hilfe erhalten. Diese Leistung unterstützt die Bürger:innen dabei, Ihren Lebensunterhalt zu finanzieren und deckt das sozial-kulturelle Existenzminimum ab. Sie erfüllt die gleiche Funktion wie die Hilfe zum Lebensunterhalt, jedoch richtet sie sich an ältere Menschen im Rentenalter oder an dauerhaft voll erwerbsgeminderten Personen nach Vollendung des 18. Lebensjahres. Dieser Online-Dienst aus dem Themenfeld "Arbeit und Ruhestand" unter Federführung des Landes Nordrhein Westfalen wird auf der Sozialplattform zur Nutzung durch Bürger:innen der Kommunen bereitgestellt. Dem Kommunalvertreter d-NRW wird im Rahmen einer Vereinbarung mit dem Ministerium für Arbeit und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westafalen (MAGS) das Recht eingeräumt, diese Sozialleistung landeseigenen Kreisen und Kommunen sowie anderen Bundesländern zur Nachnutzung anzubieten.

Um einen vergaberechts- und datenschutzkonformen  Leistungsaustausch sicherstellen zu können, sollte Ihre Kommune zunächst die Rahmenvereinbarung  mit der d-NRW AöR schließen (falls noch nicht geschehen). Im weiteren Schritt kann durch das Senden des Einzelabrufs für den Dienst „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ eine Nachnutzung durch Ihre Kommune vereinbart werden.

Downloads:

1 Einzelabruf "Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung"

2 Anlage 1: Auftragsdatenverarbeitung (AVV) und technisch-organisatorische Maßnahmen (TOMs)

3 Anlage 2: Leistungsbeschreibung

 

Bitte senden Sie den ausgefüllten und unterzeichneten Einzelabruf an das Besondere Elektronische Behördenpostfach (BeBPo). Der Empfängername für das BebPo ist "d-NRW AöR".

Die Übermittlung der Vertragsunterlagen über das BeBPo ist der bevorzugte Weg.

Alternativ ist der Weg per Post mit gezeichneten Unterlagen in zweifacher Ausführung möglich:

d-NRW AöR
Kommunalvertreter.NRW
Rheinische Str. 1
44137 Dortmund