Berliner Anwendertage

d-NRW trägt zum OZG vor

Wie erfolgt die Umsetzung des Onlinezugangsgesetztes in Nordrhein-Westfalen? Wie arbeitet die
OZG-Koordinierungsstelle NRW? Fragen wie diese beantwortete Katja Linnenschmidt von d-NRW einem bundesweiten Publikum auf den Berliner Anwendertagen. In Ihrem Vortrag gab die Projektmanagerin Einblicke in Zuständigkeiten und Arbeitsstrukturen für die OZG-Umsetzung in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland. Dabei beleuchtete sie insbesondere die Rolle der d-NRW AöR als OZG-Koordinierungsstelle für NRW. Zu deren Aufgaben zählen beispielsweise das Entwickeln eines OZG-Musterumsetzungsplans, das Unterstützen bei landesinternen Aufgaben, wie Zuständigkeitsklärung und Bestandsaufnahme, oder der Informationstransfer zu anderen Bundesländern und dem Bund.

Die Berliner Anwendertage beruhen auf der engen Verbindung aus Forschung, Wirtschaft und Verwaltung. Das Ziel des Veranstaltungsformats ist es, eine bedeutende Informations- und Networkplattform aus Verwaltungs-, Wissenschafts- und Wirtschaftsvertretern zu entwickeln und gemeinsam die Fragen und Lösungsansätze der digitalen Transformation im öffentlichen Sektor zu diskutieren sowie für die Zukunft auf den Weg zu bringen.

 https://www.berliner-anwendertage.de/