Das Gewerbeportal zum Anfassen

Roadshow gestartet

Das Gewerbe-Service-Portal.NRW ist nicht bloß ein weiteres Werkzeug der digitalen Transformation der Verwaltung, es ist vielmehr ein bahnbrechendes Portal, dass vielen Akteuren das Leben erleichtert. Wie die Kommunen in NRW von diesem Instrument profitieren können, ist Thema einer Roadshow, die derzeit durch das Bundesland tourt. Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung am 29.04. in Detmold, war Dortmund am 02.05. die zweite Station. Mehr als 100 Teilnehmer kamen am Sitz der d-NRW AöR zusammen, um sich umfassend zu informieren.

Das Release 1.3 der Gewerbe-Service-Portals.NRW hat den Funktionsumfang dieses Instruments deutlich erweitert. Neu ist beispielsweise eine Verknüpfung mit der Bezahlfunktion ePayBL.

Nach der Begrüßung durch den Allgemeinen Vertreter der Geschäftsführung von d-NRW, Markus Both und einer Videobotschaft von NRWs Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart erfuhren die Teilnehmer in einem Informationsparcours mit fünf Stationen alles rund um das Portal, vom politischen Hintergrund über die Verknüpfung mit dem Servicekonto.NRW bis hin zum Ausblick auf bundesweite Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung wirtschaftsbezogener Verwaltungsleistungen.

Noch mehr Gewerbeportal zum Anfassen präsentierte Jürgen Platte von d-NRW im Rahmen einer Live-Demonstration der neuen Funktionen. Den Fragen der Teilnehmer stellten sich anschließend Vertreter des NRW Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, des Dachverbands kommunaler IT-Dienstleister KDN, der Handwerkskammern, der Modellkommune Soest und von d-NRW in einer Podiumsdiskussion. Jürgen Platte betonte, dass man bei der Entwicklung des Gewerbe-Service-Portals.NRW neue Wege gehe, ohne jedes Mal das Rad komplett neu erfinden zu müssen. So wurden etwa mit der Verwaltungssuchmaschine (VSM) von d-NRW und dem Servicekonto.NRW des KDN vorhandene Basisdienste in das Portal integriert.

Die nächsten Stationen der Roadshow zum Gewerbe-Service-Portal.NRW sind Köln (06.05.), Düsseldorf (07.05.) und Münster (20.05.).

Direkt zum Gewerbe-Service-Portal.NRW gelangen Sie über diesen Link.