Gewerbe per Mausklick anmelden

Start für das „Gewerbe-Service-Portal.NRW“

 

"Wichtig ist, was auf dem Server ist", sagt NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann. Auf dem "Server" ist seit dem 01. Juli 2018 das neue "Gewerbe-Service-Portal.NRW". Damit ist die elektronische Gewerbeanmeldung in NRW ab sofort möglich. Gründer und Unternehmer können jetzt ihre Gewerbeanzeige jederzeit über die Webseiten der Wirtschaftskammern und das neue „Gewerbe-Service-Portal.NRW“ direkt an die Ordnungsbehörden versenden.

 

Das Portal wird in den kommenden Monaten zu einer umfassenden Dienstleistungsplattform weiterentwickelt, damit die Wirtschaft mehr und mehr Verwaltungsvorgänge von zu Hause aus abwickeln kann. Das Gründen wird so einfacher, digitaler und schneller. 

 

Grundlage für das Gewerbe-Service-Portral.NRW ist das von d-NRW entwickelte Content-Management-System nrwGOV. Chatbot Guido, basierend auf dem Produkt NRWBot der d-NRW AöR, beantwortet die Fragen angehender Gründer rund um die Gewerbeanmeldung. Der Bot verwendet dabei eine natürliche Sprache und lernt ständig hinzu.

Wer auf dem Portal nach dem jeweils zuständigen Gewerbeamt sucht, findet dieses über die integrierte Verwaltungssuchmaschine (VSM). Die Suchmaschine hat d-NRW im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW (MWIDE) entwickelt.

 

Betreiberin des „Gewerbe-Service-Portal.NRW“ ist das KRZ Minden-Ravensberg/Lippe, die Inhalte steuert das NRW Wirtschaftsministerium in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden, den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern bei.

 

Es ist geplant, weitere Verfahren auch aus dem Bereich der Wirtschaftskammern, wie etwa die Eintragung in die Handwerksrolle und weitere gewerberechtliche Erlaubnisverfahren, in das „Gewerbe-ServicePortal.NRW“ zu integrieren. Bis Ende 2018 sollen alle nordrheinwestfälischen Kommunen angebunden sein und diese Leistungen unentgeltlich nutzen. 

 

Hier gelangen Sie direkt zum „Gewerbe-Service-Portal.NRW“:  https://gewerbe.nrw/