WSP.NRW: Immer mehr elektronische Gewerbeanzeigen

Das Bild zeigt das Logo des Wirtschafts-Service-Portals.NRW

Mausklick statt Gang zum Amt: Die elektronische Gewerbeanzeige liegt im Trend. In Zeiten von Corona nutzen immer mehr Gewerbetreibende in Nordrhein-Westfalen die Chancen der Digitalisierung. Im Oktober 2020 wurden landesweit bereits mehr als 2.600 Gewerbeanzeigen über das Wirtschafts-Service-Portal.NRW (WSP.NRW) erstellt. In den Monaten September und August 2020 gingen 2.468 bzw. 2.369 Gewerbeanzeigen über das Portal ein. Seit dem Beginn der Pandemie im März 2020 stieg die kumulierte Gesamtzahl der elektronischen Gewerbeanzeigen von 8.718 auf nunmehr 26.334. Das entspricht einer durchschnittlichen monatlichen Wachstumsrate von 13 Prozent für die Monate März bis Oktober 2020.Der mit Abstand größte Anteil der Gewerbeanzeigen entfällt auf Neuanmeldungen von Gewerben.