XGewerbeordnung: Erste Version veröffentlicht

Das Bild zeigt das Logo von XGewerbeordnung

Der XÖV-Standard XGewerbeordnung löst XGewerbeanzeige ab und erweitert die Übermittlungsszenarien von XGewerbeanzeige um Antragsszenarien für die Digitalisierung von wirtschaftsbezogenen Leistungen der Gewerbeordnung. Eine erste Version des Standards wurde am 01. August 2021 veröffentlicht und muss ab sofort von den entsprechenden Fachverfahrensher-stellern im Rahmen der technischen Umsetzung und somit der Sicherstellung der Produktivsetzung am 01. Mai 2022 genutzt werden. XGewerbeordnung umfasst neben der Weiterleitung der Gewerbeanzeige zudem weitere Antragsverfahren (§§ 34c und 34d GewO), die im Rahmen der Gewerbeordnung festgelegt sind. Darüber hinaus soll der Standard um weitere Funktionalitäten, wie beispielsweise automatischer Datenabruf und Übergabenachricht bei Verlegung in einen anderen Meldebezirk, erweitert werden.

XGewerbeordnung spezifiziert durch fachliche Regeln ein Mindestmaß an Konsistenz und Vollständigkeit der an die Fachverfahren übermittelten Daten. Er spezifiziert jedoch nicht die Formulargestaltung (Antragsmodell) oder die Benutzeroberfläche. Der Standard eignet sich sowohl für die innerbehördliche Kommunikation als auch für die Kommunikation von einem Portal zur zuständigen Stelle. Betreiber des Standards sind neben der d-NRW AöR auch die Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT). Herausgeber ist das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi). Aufsichtsgremium ist der Bund-Länder-Ausschuss Gewerberecht.

XÖV-Standards wie XGewerbeordnung ermöglichen einen reibungslosen Datenaustausch zwischen verschiedenen Fachverfahren. Damit bilden Sie eine wichtige Grundlage für viele Digitalisierungsprojekte von Bund, Ländern und Kommunen.

Für weitere Informationen besuchen Sie gerne die Internetpräsenz des Standards XGewerbeordnung:

www.xgewerbeordnung.de

E-Mail: kontakt(at)xgewerbeordnung.de