Das Leben mit digitalen Medien und die Nutzung digitaler Lerninhalte ist ein elementarer Baustein der Ausbildung sowohl von Schülerinnen und Schülern als auch von Lehrerinnen und Lehrern. d-NRW unterstützt das Ministerium für Schule und Bildung NRW und die Medienberatung NRW bei der Umsetzung von innovativen Lösungen für die digitale Bildung und begleitet auch die flächendeckende Einführung der entsprechenden Infrastruktur z.B. in den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL).

KONTAKT

Ansprechpartnerin: Katja Linnenschmidt
E-Mail: linnenschmidt(at)d-nrw.de
Telefon: 0231/222 438-35

Ansprechpartnerin: Johanna Reinker
E-Mail: reinker(at)d-nrw.de
Telefon: 0231/222 438-25

LEARN:LINE NRW

Ist der Igel wirklich ein Schlangenfresser? Trägt er tatsächlich 8.000 Stacheln auf dem Rücken? Dies sind Beispiele für Fragen, denen Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer im Unterricht alltäglich begegnen.

Die Antworten hierauf gibt die learn:line NRW. Ein wahrer Wissensschatz, der schon jetzt über 25.000 qualitätsgesicherte Lern- und Lehrmedien in Sekundenschnelle auffindbar macht. Vom Arbeitsblatt über Fotografien und Malvorlagen bis zu Video- und Audioformaten findet sich alles, was im Unterricht hilfreich ist. Die Materialien stammen aus einer Vielzahl geprüfter Quellen. Hierzu zählen die Bildungsserver der Länder genauso wie die Landesrundfunkanstalten, EDMOND NRW und das Medienportal der Siemens-Stiftung.

d-NRW hat die learn:line in enger Zusammenarbeit mit der Medienberatung NRW und kommunalen IT-Dienstleistern aus NRW entwickelt. Neben der Erweiterung um Social-Media-Funktionen wird es für die learn:line NRW in Zukunft insbesondere um das Thema Sicherheit im digitalen Bildungswesen gehen.

DIGITALE MEDIEN IN DER LEHRERAUSBILDUNG

Für Schülerinnen und Schüler sind digitale Medien ein fester Bestandteil des Alltags geworden – der verantwortungsvolle Umgang und die selbstverständliche Nutzung von digitalen Geräten und Lehrinhalten sind bisher noch nicht die Regel. Damit die nächste Generation der Lehrerinnen und Lehrer für die Herausforderungen der digitalen Welt fit gemacht werden kann, werden die Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) mit leistungsstarkem WLAN und innovativen Geräten für die Unterrichtsgestaltung ausgestattet.

In den neuen Ausbildungsplänen sollen die insgesamt 13.500 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter in den 33 ZfsL die technische Ausstattung dann umfassend in die Vermittlung der Lerninhalte einbinden und auf diese Weise ihre Medienkompetenz erweitern. d-NRW koordiniert im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung die Ausstattung der ZfsL mit digitaler Infrastruktur.