Kontakt

Ansprechpartner: Fabian Thiel
E-Mail: thiel(at)d-nrw.de
Telefon: 0231/222 438-15

Ansprechpartnerin: Anna Möller
E-Mail: moeller(at)d-nrw.de
Telefon: 0231/222 438-57

Förderplan.web

Förderpläne schnell und effizient managen
Förderprogramme des Landes sind in allen Lebensbereichen eine wichtige Stütze, um Projekte ins Rollen zu bringen oder aufrecht zu erhalten. Doch im umfassenden Förderdschungel mit seinen zahlreichen Töpfen und Empfängern kann man schnell den Überblick verlieren. Denn von der Antragsstellung bis zum Verwendungsnachweis durchläuft ein Fördervorhaben zahlreiche Stellen in unterschiedlichen Ministerien und Behörden des Landes NRW. Wo gehen die Mittel hin und wie wirken die einzelnen Maßnahmen? Um den Förderprozess zu entlasten und effizienter zu gestalten, hat d-NRW Förderplan.web entwickelt – eine Produktfamilie zur Digitalisierung des Fördermanagements der Behörden und Ministerien in NRW. Durch individuelle Entwicklung und Anpassung der Software an den Ablauf des Förderprozesses des jeweiligen Ministeriums können die besonderen Anforderungen der Kunden passgenau abgebildet werden. So können beispielsweise Förderanträge, Mittelabrufe und Verwendungsnachweise digital durch Fördernehmerinnen und Fördernehmer eingereicht und im Rahmen der Sachbearbeitung in den Bewilligungsbehörden digital bearbeitet werden. Dies verhindert Übertragungsfehler und trägt zu einer schnellen und effizienten Sachbearbeitung bei.

Digitalisierung und Transparenz über den gesamten Förderprozess
Während des gesamten Förderprozesses kann durch die Einsicht in den Förderplan mit tagesaktuellen Budgets oder in die Antragslage ein minutenaktueller Überblick gewährleistet werden. So können sehr einfach und schnell Informationen zum Förderstand im Land und in den einzelnen Regionen erfasst werden. Förderplan.web bildet daneben durch die Möglichkeit unterjähriger Anpassungen des Förderplans sowie der zugeordneten Förderdaten (Finanz- und Leistungsdaten) eine gute Basis für Controlling-, Fach- und Haushaltsreferate.

Datenschutz
Um den Datenschutz sensibler Informationen zu gewährleisten, können verschiedene Lese- und Schreibrechte festgelegt werden, wodurch auch bei der Übermittlung von Daten zwischen unterschiedlichen Landeseinrichtungen nur die für die Bearbeitung in der jeweiligen Stelle benötigten Informationen abrufbar sind.

Vom Einzelverfahren zur Förderplan-Familie
Das Förderplan.web startete mit dem finanziellen Monitoring des Kinder- und Jugendförderplanes (KJFP) NRW. Im Anschluss an das KJFP.web folgte das Kultur.web zur Abbildung des gesamten Kulturförderbereichs innerhalb des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Dieses hat sich im Laufe der Jahre durch die Aufnahme weiterer Bereiche und Funktionen stetig weiterentwickelt und vergrößert. Das Heimat.web stellt Programme der Heimatförderung NRW sowie der Denkmalförderung des Landes NRW dar. Es ist das dritte Förderplan.web-Verfahren und wird seit 2018 kontinuierlich ausgebaut bis hin zur umfassenden Digitalisierung der gesamten Förderprozesse des Bereiches Heimatförderung und Denkmalpflege im MHKBG NRW in den Jahren 2020/2021. Seit 2018 bildet das Familien.web den Bereich der familienpolitischen Förderprogramme des Landes NRW ab. Dieses vierte Förderplan.web-Verfahren wird ebenfalls stetig weiterentwickelt. Die integrationspolitischen Förderprogramme werden im Integrations.web abgebildet, welches vom MKFFI NRW genutzt wird.

Jede Förderplan.web-Instanz ist dabei auf die jeweiligen Besonderheiten der Politikfelder und Förderungen angepasst – ohne den Gedanken der „Produktfamilie“ aus den Augen zu verlieren. So können Entwicklungen für eine Instanz bei Bedarf relativ einfach auch auf andere Förderplan.web-Instanzen ausgerollt werden. So sind möglichst große Synergie-Effekte für das Land NRW möglich.