KONTAKT

Ansprechpartnerin:

Katja Linnenschmidt
E-Mail: kommunalvertreter(at)d-nrw.de

Ansprechpartnerin:

Cansu Aktepe
E-Mail: kommunalvertreter(at)d-nrw.de

 

Wohngeld

Der digitale Wohngeld-Antrag steht zur Nachnutzung bereit

Mit dem digitalen Wohngeld-Antrag können Bürger:innen per Onlineverfahren einen Zuschuss zur Sicherung ihres Wohnraums beantragen. Dabei wird der Prozess von der digitalen Beantragung bis hin zur Übermittlung sowie Bearbeitung des Antrags online abgewickelt. Der ausgefüllte Antrag wird digital an die zuständige Wohngeldstelle übermittelt.

Der „Wohngeld-Antrag“, entwickelt durch den IT-Dienstleister Dataport, ist eine sog. EfA-Leistung des Landes Schleswig-Holsteinund wird durch die d-NRW AöR für die Kommunen in Nordrhein-Westfalen zur Nachnutzung bereitgestellt.

Der digitale Wohngeld-Antrag steht unter dem Link https://serviceportal.gemeinsamonline.de/Onlinedienste/Service/Entry/WohngeldGO bereit.

Um diesen Dienst vergaberechts- und datenschutzkonform beziehen zu können, sollten Sie zunächst die Rahmenvereinbarung  mit der d-NRW AöR schließen (falls noch nicht geschehen). Im weiteren Schritt kann durch das Senden des Einzelabrufs  für den Dienst „Wohngeld“ eine Nachnutzung durch Ihre Kommune vereinbart werden.

Bitte senden Sie den ausgefüllten und unterzeichneten Einzelabruf an das Besondere Elektronische Behördenpostfach (BeBPo) der d-NRW AöR oder per Post in zweifacher Ausführung an:

d-NRW AöR
Kommunalvertreter.NRW
Rheinische Str. 1
44137 Dortmund

Der Empfängername für das BebPo ist "d-NRW AöR". Die Übermittlung der Vertragsunterlagen über das BeBPo ist der bevorzugte Weg.

Die Unterzeichnung im Unterschriftenfeld (Auftraggeber) erfolgt durch den/die Bürgermeister/in oder Abteilungsleiter/in.

Downloads:

1. Einzelabruf für den Dienst "Wohngeld"