KONTAKT

Ansprechpartnerin:

Katja Linnenschmidt
E-Mail: kommunalvertreter(at)d-nrw.de

Ansprechpartnerin:

Cansu Aktepe
E-Mail: kommunalvertreter(at)d-nrw.de

 

In vier Schritten zur vergaberechtlichen Nachnutzung

Sie möchten als vergaberechtlicher Intermediär im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) Dienste für Ihre Kommunen zur Nachnutzung bereitstellen?

Das Nachnutzungsmodell NRW ermöglicht einen unmittelbaren Einstieg in die Nachnutzung von verfügbaren OZG-Verwaltungsleistungen. Die Grundlage für einen vergaberechtskonformen Leistungsaustausch ist die Interöffentliche Vereinbarung (IöV) zwischen den Kommunalvertretern bzw. vergaberechtlichen Intermediären der einzelnen Bundesländer. Eine solche Vereinbarung wurde bereits mit der Dataport AöR geschlossen. Folgende Intermediäre sind der Interöffentlichen Vereinbarung beigetreten:

  • Die FITKO,
  • Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) sowie
  • Die Komm.ONE AöR 

Damit erreichen wir bereits sieben Bundesländer mit rund 50 Millionen Bürger und Bürgerinnen.

Sie möchten als vergaberechtlicher Intermediär Dieste für Ihre Kommunen zur Nachnutzung bereitstellen? Dann folgen Sie den vier Schritten zur vergaberechtlichen Nachnutzung von Online-Diensten:

  1. Beitritt des Intermediärs zur Interöffentlichen Vereinbarung (IÖV) als Grundlage für den generellen Leistungsaustausch (formlose Beitrittserklärung ist ausreichend)
  2. Schließen einer Einzelkooperationsvereinbarung (EKV) zwischen Intermediären für den konkreten Dienst
  3. Schließen einer Rahmenvereinbarung (RV) zwischen Intermediär und der Kommune als Grundlage für den generellen Leistungsaustausch
  4. Senden eines Einzelabruf (EA) durch die Kommune an den zuständigen Intermediär für den konkreten Dienst

Downloads

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an kommunalvertreter(at)d-nrw(dot)de